Behandlung von Prostatakrebs von einer nationalen Stufe 4

Prostatakrebs – Erkennen und Behandeln

Preise für Prostata-Massage in Tyumen

Prostatakrebs ist eine ernste Erkrankung, die weltweit eine steigende Anzahl von Männern betrifft. Alleine in den Vereinigten Staaten sterben jedes Jahr etwa Prostatakrebs ist eine geschlechtshormonabhängige Krebserkrankung; das bedeutet, dass das Wachstum des Krebses durch männliche Hormone z.

Androgene Behandlung von Prostatakrebs von einer nationalen Stufe 4 Testosteron und Dihydrotestosteron gefördert wird. In jüngster Zeit wurde die Sekretion von männlichen Hormonen durch chemische Mittel unterbunden, indem die Produktion des luteinisierenden Hormons LH unterdrückt wurde, welches die Synthese von männlichen Hormonen reguliert. Um die LH-Produktion zu vermindern, wurden beispielsweise Superagonisten des Rezeptors für das das luteinisierende Hormon freisetzende Hormon wie Leuprolid und Goserelin verwendet.

Die anfängliche Stimulierung der LH-Produktion durch den Superagonisten führt jedoch zu einem anfänglichen akuten Anstieg der Produktion von männlichen Hormonen, so dass die anfängliche Reaktion auf die Therapie mit Superagonisten eher eine Verschlimmerung als eine Erleichterung der Verfassung des Patienten darstellt z. Anstieg des Tumorwachstums. Dieses Phänomen, welches für die Zwecke der vorliegenden Erfindung als "Agonisten induzierter Hormonanstieg" oder "Agonisten induzierter Testosteronanstieg" im Fachgebiet wird dies auch als "Aufflammreaktion" oder "Aufflammantwort" bezeichnetkann mindestens zwei bis vier Wochen dauern.

Zusätzlich kann jede nachfolgende Verabreichung des Superagonisten einen kleinen LH-Anstieg verursachen welcher als das "akut auf chronisch"-Phänomen bekannt istwelches die Verfassung des Patienten erneut verschlechtern kann. Um sicherzustellen, dass ein möglicher Patient für eine Superagonistentherapie keine Rückenmarksmetastasen aufweist, müssen zusätzliche diagnostische Tests durchgeführt werden, wie beispielsweise die Bild gebende Kernspintomographie [MRI] oder ein Rückenmarks-CAT-Scan, was zusätzliche Kosten für die Superagonistentherapie bedeutet.

Die Verwendung von Antiandrogenen ist jedoch mit ernsthaften Nebenwirkungen in der Leber und dem Gastrointestinalsystem verbunden. Daher besteht ein Bedarf an Behandlungen von Prostatakrebs, die wirksamer sind als solche, bei denen LHRH-Superagonisten verwendet werden, und die sowohl das Auftreten des Agonisten induzierten Behandlung von Prostatakrebs von einer nationalen Stufe 4 vermeiden, und die die Verwendung von Antiandrogenen nicht erforderlich machen und so die Nebenwirkungen bei der Verwendung von Antiandrogenen verhindern.

Daher sind die Medikamente der vorliegenden Erfindung für die Behandlung von Prostatakrebs verwendbar und sie sind so designed, dass der Agonisten induzierte Testosteronanstieg, der bei den Prostatakrebs Therapien aus dem Stand der Technik, bei denen LHRH-Superagonisten verwendet werden, auftritt, reduziert oder eliminiert wird.

Darüber hinaus können gewisse teure diagnostische Tests, die bevor eine LHRH-Superagonistentherapie begonnen wird, durchgeführt werden müssen, vermieden werden, wenn die vorliegende Erfindung verwendet wird z.

Die Erfindung stellt weiterhin im Allgemeinen die Kombination mit einer zweiten Therapie zur Verfügung. Unter einem Ausführungsbeispiel betrifft die zweite Therapie ein Verfahren zur Entfernung oder zum Zerstören von Tumorgewebe wie beispielsweise die vollständige Entfernung der Prostata, die Kryochirurgie oder die Bestrahlungstherapie extern oder interstitiell. Die Behandlung von Prostatakrebs von einer nationalen Stufe 4 Kombinationsverwendungen der vorliegenden Erfindung können weiterhin mit zusätzlichen Behandlungen kombiniert werden, wie der Verabreichung eines Antiandrogens oder der Verabreichung von einem oder mehreren Inhibitoren der Biosynthese von Geschlechtssteroiden.

Es werden Kombinationsverwendungen für die Herstellung eines Medikamentes zur Behandlung von Prostatakrebs in einem Subjekt, welches hieran bedarf hat, bereitgestellt. In einem bevorzugten Ausführungsbeispiel ist das Subjekt ein Primat. In einem noch mehr bevorzugten Ausführungsbeispiel ist dieser Primat ein Mensch.

Patent 5, Folkers et al. Patent 5, Haviv ; U. Patent 5, Koerber et al. Patent 5, Hoeger et al. Patent 5, Janaky et al. Patent 5, Coy et al. Patent 4, Coy ; U. Patent 4, De et al. Patent 4, Roeske ; U. Patent 4, Nestor, Jr. Patent 4, Roeske et al. Patent 4, Roeske beschriebenen Verfahrens bestimmt. Der Ausdruck "LHRH-Agonist" bedeutet im vorliegenden Zusammenhang eine Verbindung, die den Rezeptor für das das luteinisierende Hormon freisetzende Hormon stimuliert, so dass das luteinisierende Hormon freigesetzt wird z.

Vickery et al. Schaison J. Steroid Biochem. Im vorliegenden Zusammenhang bedeutet der Begriff "Antiandrogen" eine Verbindung, die auf die Freisetzung oder die Wirkung von Androgenen antagonistisch wirkt. Antiandrogene sind im Fachgebiet bekannt siehe beispielsweise U. Patent 4, und sind kommerziell erhältlich z. Androcour, ein Produkt der Schering AG. Zu untersuchende Antiandrogene können mittels Verfahren, die auf dem Fachgebiet bekannt sind, untersucht werden siehe z.

Goos et al. Antiandrogene können Steroide oder Nichtsteroide sein. Der Ausdruck "Inhibitor der Biosynthese von Geschlechtssteroiden" soll Inhibitoren der Biosynthese von adrenalen Geschlechtssteroiden z. Aminoglutethimiden und Inhibitoren der Biosynthese von testikulären Geschlechtssteroiden z. Ketoconazole oder Kombinationen hiervon umfassen. Falls ein Inhibitor der Biosynthese Behandlung von Prostatakrebs von einer nationalen Stufe 4 Geschlechtssteroide verwendet wird, kann es von Vorteil sein, dem Patienten gleichzeitig Hydrocortison in einer Dosierung zu verabreichen, die ausreichend ist, normale Glucocorticoidspiegel zu erhalten.

Verschiedene Gesichtspunkte der Erfindung werden in den folgenden Unterabschnitten weiter beschrieben. Ein Gesichtspunkt der vorliegenden Erfindung betrifft die weitere Kombination mit mindestens einem Verfahren, welches prostatisches Tumorgewebe entfernt oder zerstört, wie die völlige Prostataentfernung, die Kryochirurgie, die externe Bestrahlungstherapie z.

Röntgenbestrahlung oder die interstitielle Bestrahlungstherapie z. Beispielsweise kann ein LHRH-Antagonist in einer neoadjuvanten hormonellen Herunterregulierungstherapie vor einer radikalen Prostataentfernung oder einem anderen Verfahren zur Entfernung oder Zerstörung des Tumorgewebes verwendet werden.

Eine geeignete Zeitdauer für die Präadministration eines LHRH-Antagonisten liegt typischerweise zwischen ungefähr einem Monat und etwa einem Jahr, bevorzugt zwischen etwa drei Monaten und un gefähr sechs Monaten.

Es wird erwartet, dass die Verwendung von LHRH-Antagonisten in einer Kombinationsbehandlung die Androgenproduktion genügend reduziert, so dass eine zusätzliche Verwendung eines Antiandrogens nicht nötig ist. In bestimmten Situationen kann es jedoch günstig sein, ein Antiandrogen zu verwenden, und diese Verwendung kann daher innerhalb eines anderen Ausführungsbeispiels die Verabreichung eines Antiandrogens an das Subjekt in Verbindung mit dem LHRH-Antagonisten vor der Durchführung des Verfahrens, welches das prostatische Tumorgewebe entfernt oder zerstört, umfassen.

In einem weiteren Ausführungsbeispiel kann diese Verwendung weiterhin die Verabreichung von einem oder mehreren Inhibitoren der Biosynthese von Geschlechtssteroiden an ein Subjekt in Verbindung mit einem Antiandrogen betreffen. In bestimmten Ausführungsbeispielen wird ein Verfahren durchgeführt, welches das Tumorgewebe entfernt oder zerstört z. Ein bevorzugter Verabreichungsweg für ein Antiandrogen ist die orale Verabreichung.

Die vollständige Entfernung der Prostata, die Kryochirurgie oder die Bestrahlungstherapie extern oder interstitiell kann unter Verwendung von Standardverfahren durchgeführt werden. Die vorliegende Erfindung kann bei der Behandlung von Prostatakrebs bei männlichen Subjekten in jedem Stadium der Krebserkrankung verwendet werden, obwohl bestimmte Behandlungsformeln für bestimmte Krebstypen besonders bevorzugt sind.

Für Zusammenfassungen bezüglich des Screenings und der diagnostischen Verfahren für Prostatakrebs, siehe z. Garnick, M. Tumore im Stadium A sind mikroskopisch; Stufe A 1 bezeichnet Tumore, die nur eine relativ kleine Fläche betreffen und aus gut ausdifferenziertem Gewebe be stehen, während Stufe-A 2 -Tumore diffuser sind und weniger gut differenziert.

Stufe-D-Tumore haben bereits Metastasen gebildet, z. Alternativ hierzu können die Tumore in das TNM-System eingestuft werden, wobei die Tumore auf einer Skala sich progressiv verschlechternder Erkrankungen von T1a bis T4b eingestuft werden z.

Die Erfindung ist bei der Behandlung einer jeden Stufe von Prostatakrebs verwendbar. Dem Fachmann wird jedoch klar sein, dass solche Methoden, die Verfahren zur Entfernung oder Zerstörung von Tumorgewebe der Prostata umfassen, vorzugsweise dann ausgeführt werden, wenn nicht-metastasierte Tumore vorliegen. Die Bestrahlungstherapie z. Der PSA-Nadir d. Zusätzlich oder alternativ können die Plasmakonzentrationen an Geschlechtshormonen überwacht werden, um die Effizienz der Arzneimitteltherapie zu bewerten.

Labrie et al. Vorzugsweise werden verminderte Spiegel an Testosteron und Dihydrotestosteron als Indikatoren für die Effizienz der Behandlung verwendet. Die vom nationalen Prostatakrebs-Projekt siehe z. The Prostate, 1: — entwickelten Antwortkriterien für die Prostata können auch zur Bewertung der Behandlungseffizienz verwendet werden. Für die Zwecke der vorliegenden Erfindung bedeutet der Ausdruck "Agonisten induzierter Hormonanstieg" z. Diese Inhibition kann teilweise sein, ist jedoch bevorzugt eine vollständige Inhibition des Hormonanstiegs.

Wie vorliegend gezeigt wird, erlaubt die Erfindung die vollständige Eliminierung des Hormonanstiegs. Unter einem Ausführungsbeispiel dauert dieser Overlap etwa ein bis drei Tage, vorzugsweise einen Tag. In einem anderen Ausführungsbeispiel beträgt diese Überlappung etwa vier bis zehn Tage, vorzugsweise etwa sieben Tage. Die Formulierungen zur verzögerten Freisetzung können so formuliert werden, Behandlung von Prostatakrebs von einer nationalen Stufe 4 eine Verabreichung des Arzneimittels über eine vorbestimmte Zeitdauer ermöglicht wird.

Entsprechende osmotische Pumpen, die so formuliert werden können, dass sie die Freisetzung einer vorbestimmten Menge eines Arzneimittels über eine vorbestimmte Zeitdauer erlauben, sind auf dem Fachgebiet bekannt z. In einem bevorzugten Ausführungsbeispiel ist das Subjekt ein Primat, besonders bevorzugt ein Mensch. In einem bevorzugten Beziehungsbeispiel ist das Subjekt ein Primat, besonders Behandlung von Prostatakrebs von einer nationalen Stufe 4 ein Mensch.

In einem besonderen Unterausführungsbeispiel der Inhibition des Agonisten induzierten Hormonanstiegs betrifft die Erfindung die Inhibition des Phänomens des "akut auf Behandlung von Prostatakrebs von einer nationalen Stufe 4. Die regulären Intervalle, bei denen der LHRH-Agonist verabreicht werden muss, können beispielsweise monatliche oder wöchentliche Intervalle sein. In einem bevorzugten Ausführungsbeispiel ist das Subjekt ein Primat vorzugsweise ein Mensch. Unter einem bevorzugten Ausführungsbeispiel umfasst die pharmazeutische Zusammensetzung einen LHRH-Antagonisten und einen pharmazeutisch annehmbaren Träger.

Für die Zwecke der vorliegenden Erfindung bedeutet der Ausdruck "therapeutisch wirksame Menge" eine Menge, die bei den benötigten Dosierungen und Zeitdauern wirksam ist, um das gewünschte Resultat zu erreichen.

Die Dosierungsanweisungen können variiert werden, um die optimale therapeutische Antwort sicherzustellen. Eine therapeutisch wirksame Menge ist auch eine solche, bei der die toxischen oder schädlichen Wirkungen des Antagonisten durch die therapeutisch günstigen Wirkungen mehr als aufgehoben werden.

Es muss hierbei beachtet werden, dass die Dosierungswerte abhängig von der Schwere der Erkrankung, die behandelt werden soll, variieren Behandlung von Prostatakrebs von einer nationalen Stufe 4. Vorzugsweise ist Behandlung von Prostatakrebs von einer nationalen Stufe 4 Träger für die intravenöse, intramuskuläre, subkutane oder die parenterale Verabreichung z. Abhängig vom Verabreichungsweg kann der aktive Bestandteil von einem Material umkapselt sein, um die Verbindung vor der Wirkung von Säuren und anderen natürlichen Bedingungen zu schützen, welche die Behandlung von Prostatakrebs von einer nationalen Stufe 4 inaktivieren könnten.

In einem bevorzugten Ausführungsbeispiel wird der LHRH-Antagonist in einer zeitversetzten Formulierung auch als Formulierung zur verzögerten Freisetzung bezeichnet verabreicht, beispielsweise in einer Zusammensetzung, welches ein Polymer für die verlangsamte Freisetzung oder einer Zusammensetzung, welche für eine Depotinjektion geeignet ist, verabreicht. Viele Verfahren zur Herstellung von solchen Formulierungen sind patentiert oder allgemein auf dem Fachgebiet bekannt.

Robinson, ed. Marcel Dekker, Inc. New Behandlung von Prostatakrebs von einer nationalen Stufe 4, Mikrokapseln U.