Israel Behandlung von Prostatakrebs

Prostatakrebs: Hoffnung durch schonende Therapie

Wie das Gerät kann Prostatitis behandeln

Doch dass diese in Israel entwickelt worden ist, wurde dabei zumeist verschwiegen. Der medizinische Durchbruch, um den es hier geht, ist der folgende. Entdeckt der Arzt Israel Behandlung von Prostatakrebs einem Patienten Prostatakrebs, dann wird heutzutage nicht immer sofort eine Tumorbehandlung Operation, Bestrahlung eingeleitet. Denn diese birgt für den Betroffenen das Risiko von Inkontinenz und Impotenz — Nebenwirkungen, die man einem Teil der Patienten zumindest eine Zeitlang ersparen kann.

Zeigt der Tumor sehr geringe Aktivität, dann kann die Behandlung aufgeschoben werden Israel Behandlung von Prostatakrebs wird vielleicht sogar niemals notwendig. Ergeben die Beobachtungen dann aber irgendwann, dass das Tumorwachstum voranschreitet, werden die aggressiveren Mittel fällig.

Eine aus Israel stammende Therapie, die Israel Behandlung von Prostatakrebs langjährigen Forschungen von Avigdor Scherz und Yoram Salomon vom Weizmann-Institut für Wissenschaften in Rechovot beruht, kann in Zukunft vielleicht vielen jener an Prostatakrebs erkrankten Männern, die unter Israel Behandlung von Prostatakrebs Beobachtung gestellt werden nicht jenen, bei denen sofortiges Handeln erforderlich ist spätere, stärker invasive Eingriffe ersparen — und damit das Risiko der oben genannten Nebenwirkungen.

Es handelt sich um eine photodynamische Therapie, d. So kann die Wirksamkeit einer Behandlung auf einen Ort beschränkt werden. In der Dermatologie wird diese Therapie Israel Behandlung von Prostatakrebs zur Behandlung von Hauttumoren eingesetzt.

Scherz und Salomon haben erstmals eine solche Therapie zur Behandlung des Prostatakarzinoms entwickelt. Sie basiert auf einer lichtempfindlichen Substanz namens Padeliporfin, die zuerst bei Bakterien entdeckt wurde, die tief im Meer leben, dort, wo nie Sonnenlicht hinkommt. Setzt Israel Behandlung von Prostatakrebs diese Bakterien Licht aus, produzieren sie giftige Sauerstoffverbindungen Radikale.

Bei 49 Prozent der Behandelten verschwand der Tumor vollständig. Nur bei sechs Prozent der Behandelten musste später die Prostata entfernt werden, verglichen mit 30 Prozent derer, die die Therapie nicht erhielten. Daraufhin erfuhr durch Presse, Rundfunk und Internet auch eine breitere Öffentlichkeit von dieser Therapie, die in Zukunft vielleicht Hunderttausenden von erkrankten Männern in aller Welt Beschwerden und Angst ersparen kann.

In Deutschland berichteten u. Doch das könne er leider nicht. Pollard bat das Weizmann-Institut um eine Stellungnahme. Auch dort hat man bemerkt, wie die Leistungen der israelischen Wissenschaftler geschmälert oder ignoriert werden.

Es war enttäuschend, wenn auch nicht völlig überraschend, dass die Medien diese Tatsache für nicht der Erwähnung wert erachten. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden. Forschung Israel. Write a comment Antworten abbrechen Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.

Akzeptieren Ablehnen Mehr Information.