Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Elektronen

Prostatabeschwerden // Prostata, Prostatakrankheiten, Harndrang,

Medikamente Regime von Prostatitis

Wasser bekannt. Grundsätzlich kann eine Einteilung in zwei Verfahrensprinzipien, die physikalische und die chemische Desinfektion erfolgen.

Die Konstruktion der Reaktoren und die Elektrodenmaterialien unterscheiden sich je nach dem angewendeten Verfahrensprinzip. Zu den physikalischen Wirkungsweisen zählen: 1.

Desinfektion aufgrund der Temperaturerhöhung des. Desinfektion aufgrund des direkten Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Elektronen der Mikroorganismen mit den Elektroden. Zerstörung der Mikroorganismen durch Induktion in einem elektrostatischen Feld.

Desinfektion durch Chlor, das an der Anode durch Oxidation von Chlorid entsteht. US 3 Das Patent 2 be- schreibt die Bildugn von atomarem Chlor aus. Desinfektion durch Chlordioxid, das z. Silber wird durch die langsame Auflösung einer Elektrode freigesetzt US 3 ; Österreichische Patentschrift Die Wirkung einer Desinfektionsanlage, die nach dem Elektrolyseverfahren arbeitet, kann häufig nicht auf eine einzelne Ursache zurückgeführt werden.

Stoner et Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Elektronen. Die physikalischen Mechanismen wirken erst nach einer Reaktionszeit von mehreren Minuten. Der Energieaufwand, um eine ausreichende Desinfektion durch physikalische Wirkungsmechanismen zu erreichen, ist sehr hoch.

Deshalb werden Verfahren, die nach physikalischen Wirkungsmechanismen arbeiten, in der Praxis nur in seltenen Fällen eingesetzt. Durch die elektrolytische Chlorerzeugung entstehen die bekannten Probleme der Wasserchlorung. Ein Einsatz beispielsweise in der Trinkwasser- behandlung wäre aufgrund des Bleis nicht möglich.

Die Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Elektronen der Atome an der Halbleiteroberfläche werden dadurch aktiviert und diese Kombination von Titandioxid und UV-Strahlung wirkt desinfizierend. Nachteile des Verfahrens sind die offene Bauform sowie die lange Behandlungsdauer auch bei geringer Wassermenge. Das Verfahren wurde beispielsweise für Waschbecken eingesetzt. Obwohl der Aktivierungszustand nur sehr kurze Zeit ca.

Diese sogenannte Depotzeit verlängert sich mit der Zunahme der im Wasser erzeugten elektrischen Ladung und beträgt beispielsweise bei einer Ladungsmenge von 60 Coulomb pro Liter Wasser mehrere Tage.

Die hierfür erforderliche. Wenn der Wasserraum durch eine Membran in einen Anoden- und einen Kathodenbereich geteilt wird, werden Keime in beiden Bereichen abgetötet.

In dem elektro- statischen oder magnetischen Feld wird das Wasser möglichst senkrecht zur Feldrichtung transportiert. Zusätzlich empfiehlt sich eine Behandlung des Wassers mit Ultraschall. Vorteilhaft besteht die Kathode aus Zink oder ist mit Zink beschichtet. Insbesondere bei hochbelasteten Abwässern kann diesen zusätzlich ein Oxidationsmittel zum Beispiel in Form von Wasserstoffperoxid, Chlordioxid oder technisch reinem Sauerstoff beigegeben werden. Bei einer Wassertemperatur oberhalb ca.

Die weichen Kalksteine sedimentieren, lagern sich aber nicht auf den nachgeschalteten Heizflächen ab, sondern sammeln sich am Boden des Reaktors und können durch ein Entschlammungsventil abgeführt wer- den. Stromdichte, d. Bei normaler Stromdichte tritt eine Kalkablagerung an der Kathode auf. Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Elektronen man die Stromdichte des Gleichstroms sprunghaft auf das etwa 4- bis fache, dann löst sich der Kalk wieder von der Kathode.

Diese Wirkung beruht vermutlich auf einer verstärkten Gasbildung H 2 an der Kathode. Dieser Vorgang wird etwa im Tagesabstand wiederholt. Es sind Durchsätze bis zu mehreren hundert Kubikmetern pro Stunde möglich.

Die Behandlungsdauer beträgt vorzugs- weise etwa 10 s; es können jedoch beispielsweise auch 3 s ausreichend sein. Drall eine stabile Strömung ohne Schichtenbildung und unerwünschte Konvektionsströmungen. Durch eine spezielle Ausformung der Anodenoberfläche, zum Beispiel durch Riffeiung, wird die örtliche Tur- bulenz erhöht und damit der Stofftransport von und zu der Anodenoberfläche gefördert.

Die Erfindung wird im folgenden Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Elektronen von in den Figuren dargestellten Ausführungsbeispielen näher erläutert. Es zeigen: Fig. Stromdichte von der angelegten Elektrodenspannung für eine bestimmte Elektrodenanordnung. Bei diesem Verfahren wurden die folgenden Schritte durchgeführt:.

Stoffe und freies Chlor zu absorbieren. Dadurch gelangen natürliche Keime aus dem Filter ins Wasser. Zusätzlich werden im Labor gezüchtete Coli-Bakterien ins Wasser gemischt. Die gesamte Keimkonzentration im Wasser beträgt über 10 5 Stk. Die Reaktionszeit des Wassers beträgt ca. Wie Fig.

Es ist daher ausreichend, die Stromstärke und den Wasservolumenstrom zu messen. Hierbei wurden die folgenden Schritte durchgeführt:. Das Entschlammungsventil 3 wird benötigt, um den sedimentierten Kalk aus dem Reaktor zu entfernen und um Wasser aus dem Reaktor abzulassen, damit bei ausgeschalteter Gleichspannungsquelle 4 eine durch die elektromotorische Kraft bewirkte Korrosion ver- hindert wird.

Die Anode 6 ist ein konzentrischer Stab oder ein Rohr. Für die Füllung des Reaktors notwendige, lageabhängig anzubringende Entlüftungsventile sind als technisch bekannt in den Figuren nicht dargestellt. Bei dem Reaktortyp nach den Fig. Die Installation ist in beliebiger Lage möglich, das Entschlammungsventil 3 befindet sich an der tiefsten Stelle.

Die Fign. Die Anode 6 besteht aus einem Stab, der in Längsrichtung von einem Ende bis ungefähr zur Hälfte in den Reaktor hineinragt.

In Verlängerung der Anode 6 ist ein Stab Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Elektronen angebracht, der vollständig isoliert ist. Die Installation des Reaktors ist lageunabhängig.

Das Magnetfeld wird durch eine Spule 11 erzeugt, die um den Stutzen des aus Kunst- stoff bestehenden Zuflusses 1 des Reaktors gewickelt ist und an die durch eine Gleichspannungsquelle 12 eine Spannung U 2 angelegt ist. Die Anode 6 besteht aus einem Stab. Die Installation ist lageunabhängig.

Die Anode 6 besteht jedoch aus einem zylinderförmigen Gitternetz oder Lochblech. Das Wasser strömt durch diese Anode 6 in den übrigen Reaktionsraum. Die Installation des Reaktors erfolgt vertikal. Die Kathode 20 besteht aus einer Zinkplatte. Der Reaktor nach Fig. Die Kathode 20 Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Elektronen jedoch aus einem Zink-Gitter- netz.

Bei dem Reaktortyp nach Fig. Die Kathode 22 besteht aus einer Zinkplatte. Die Kathode 22 besteht aus einem Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Elektronen. Bei dem Reaktor nach Fig.

Die Installation des Reaktors er- folgt horizontal. Das Wasser wird tangential in den Reaktor geführt und prallt schräg auf eine plattenförmige. Anode 26, welche mit Rillen versehen sein kann. Das Wasser trifft somit zuerst auf die Kathode 29 und die Anode 30 ist in der Mitte des Reaktors als Drallerzeuger oder Gitter angeordnet.

Das Wasser wird tan- gential in den Reaktor geführt und Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Elektronen schräg auf die plattenförmige Anode 31, die mit Rillen versehen sein kann. Die Kathode 32 befindet sich am anderen Ende des Reaktors, dessen Installation lageunabhängig erfolgen kann. Durch einen hohen Wasserdruck im Reaktor kann bei gegebener Temperatur die Löslichkeit des Sauerstoffs im Wasser erhöht werden.

Dies stellt eine Möglich- keit zur Erhöhung der Grenzenergie der aktivierten Elektronen dar. Kind code of ref document : A2. Ref document number : Country of ref document : EP.

Ref country code : CA. Country of ref document : DE. Date of ref document : Hierbei wird ein elektrischer Gleichstrom zwischen einer Anode und einer Kathode durch das Wasser hindurchgeführt. Die Anode weist eine Titandioxid enthaltende Beschichtung auf. Das Verfahren hat eine Depotwirkung für die Desinfektion des Wassers. Die Dauer der Depotwirkung Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Elektronen proportional zu der elektrischen Ladungsmenge. Mit dem Verfahren wird auch eine Vermehrung des im Wasser gelösten Sauerstoffs erreicht.

Weiterhin wird durch das Verfahren die Bildung von hartem Kalk an der Kathode sowie im gesamten Wassersystem stark herabgesetzt. Es sind verschiedene Verfahren zur Desinfektion von Wasser bekannt. Desinfektion aufgrund der Temperaturerhöhung des Wassers.

Zu den chemischen Wirkungsweisen zählen: 5. Desinfektion durch Chlor, das an der Anode durch Oxidation von Chlorid entsteht z.