Das Mindestvolumen der Prostata

Prostata Hilfe Deutschland: Was uns motiviert

Vitaprost kaufen in Barnaul

Wir haben strenge Beschaffungsrichtlinien und verlinken nur zu seriösen Medienseiten, akademischen Forschungseinrichtungen und, wenn möglich, medizinisch begutachteten Studien. Beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern [1], [2] usw. Klinische Manifestationen der sexuellen Dysfunktion bei Männern können in fünf Untergruppen gruppiert werden:.

Bei Frauen können klinische Manifestationen sexueller Dysfunktion in drei Gruppen unterteilt werden:. Verminderte Libido bei neurologischen Erkrankungen Rückenmarktumor, Multiple Sklerose, tabesendokrinen Störungen Störungen Hypophysen Funktionen Shihena Syndrom, Simmonds-Krankheit, Hyperpituitarismus, syndrom persistent laktorei und Amenorrhoe, Akromegalie, Störungen der Nebennierenfunktion auftreten: Hypophyse - Cushing, Cushing-Syndrom, Addison-Krankheit, Schilddrüsenerkrankungen, Anomalien in den männlichen Keimdrüsen - Hypogonadismus, Erkrankungen der Eierstockfunktion; Syndrom Stein - Leventhal; SAH arterieller Diabetes, Androgeninsuffizienz der peripheren und zentralen Genese ; für Geisteskrankheiten depressive Phase einer manisch-depressive Psychose, Schizophrenie, Angstzuständen und Phobieneurotische Syndrom ; mit angeborenen Störungen der sexuellen Entwicklung, somatischen Erkrankungen und fieberhaften Zuständen, bei längerem Gebrauch von psychotropen Substanzen, insbesondere Antikonvulsiva.

Verstärkung der Libido möglich mit endokrinen Erkrankungen gipermuskulyarnoy Lipodystrophie Syndrom, hypothalamischen hypersexuality Syndrom, Hyperthyreose, Gigantismus anfänglichen Schritten, Das Mindestvolumen der Prostata ist manische Phase nicht zu streng tuberculosis TIR. Häufig sind bei Erkrankungen des Gehirns unter den ersten klinischen Manifestationen sexuelle Störungen.

In der Regel handelt es sich dabei um Erkrankungen, die mit der Niederlage des Das Mindestvolumen der Prostata und des limbisch-retikulären Systems einhergehen, seltener die Frontallappen, subkortikale Ganglien, die parazentrale Region. Wie bekannt, in diesen Formationen werden die Strukturen verlegt, die in das System der sexuell regulatorischen nervösen und neurohumoralen Mechanismen eingreifen.

Die Form der Verletzung der sexuellen Funktion hängt nicht von der Art des pathologischen Prozesses ab, sondern hauptsächlich von dessen Thema und Häufigkeit. Bei multifokalen Läsionen des Gehirns und des Rückenmarks wie disseminierter Enzephalomyelitis und Multipler Sklerose treten Störungen der Sexualfunktion zusammen mit Erkrankungen der Beckenorgane auf. Sowohl bei Männern als auch bei Frauen entspricht das Stadium des zwingenden Urinierens normalerweise der Verkürzung der Zeit des Geschlechtsverkehrs, und das Stadium der Das Mindestvolumen der Prostata entspricht dem Schwächungssyndrom der Erektionsphase.

Das klinische Bild ist pathogenetisch konsistent mit der Läsion der Leitungsbahnen im Rückenmark, den vegetativen Zentren und der neurohumoralen Linksstörung. Die Niederlage das Mindestvolumen der Prostata Hypothalamus Region des Gehirns verbunden mit eingeschränkter Funktion der suprasegmental autonomer Geräte, neurosekretorische Kerne und anderen Strukturen innerhalb der limbischen-Retikularsystems.

Sexualstörungen in dieser Lage treten häufig vor dem Hintergrund einer mehr oder weniger ausgeprägten vegetative und emotionale Störungen und funktionellen Störungen der Hypothalamus-Hypophysen-Gonaden-adrenal-Komplex. In der Anfangsphase der Libido Verletzung eher auf dem Hintergrund der emotionalen und metabolische und endokrinen Störungen, Beeinträchtigung der erektilen Funktion zu entwickeln - oft auf dem Hintergrund vagoinsulyarnye Art von vegetativen Störungen, Samenerguss Das Mindestvolumen der Prostata und Orgasmus - vor dem Hintergrund der sympathoadrenal Typ Störungen.

Zusammen mit dem Fortschreiten der Herdsymptome. Hypersomnia, Kataplexie, Hyperthermie, etc. Lokalisation des fokalen Prozesses auf der Ebene des Hippocampus Tumoren der medio-partalen Regionen der temporalen und temporomandibulären Region in der initialen irrativen Phase kann Libido- und Erektionssteigerung sein.

Diese Phase kann jedoch sehr kurz oder fast unbemerkt sein. Mit der Zeit des Auftretens von Affekten entwickelt sich gewöhnlich eine signifikante Schwächung aller Phasen des Sexualzyklus oder vollständige sexuelle Impotenz. Fokale Prozesse auf der Ebene des limbischen Gyrus in der parasagittal-konvektiven Region sind durch neurologische Symptome gekennzeichnet, die hippocampalen Läsionen ähneln.

Sexuelle Dysfunktion wird relativ früh in Form von Schwächung des sexuellen Verlangens und Verlangens mit Schwächung der Erektionsphase das Mindestvolumen der Prostata. Es gibt andere Mechanismen der Verletzung der sexuellen Funktion bei der Niederlage des limbisch-retikulären Systems.

So wird bei vielen Patienten die Nebennierenverbindung des sympathoadrenalen Systems nachgewiesen, die zur Unterdrückung der Gonadenfunktion führt. Fokale Läsionen im Bereich der hinteren Schädelgrube verlaufen meist mit einer fortschreitenden Schwächung der Erektionsphase. Dies ist hauptsächlich auf den Einfluss auf die ergotropen autonomen Mechanismen der posterior-medialen Teile des Hypothalamus zurückzuführen.

Prozesse in der vorderen Schädelgrube führen zu früh Schwächung der sexuellen Verlangens und spezifischer Empfindungen, die zweifellos auf die besondere Rolle ventromedialen Frontalschnitte und dorsomedial Teile Nucleus caudatus bei der Bildung von emotionaler und sexuellen Efferenz zuführenden integraler sexueller Lust in Beziehung steht.

Die Verletzung der Das Mindestvolumen der Prostata entwickelt sich in Form einer starken Schwächung oder Libidoverminderung und Schwächung der nachfolgenden Phasen des Sexualzyklus. Bei Läsionen in der linken Hemisphäre sind nur die bedingte Reflexkomponente der Libido und die Das Mindestvolumen der Prostata geschwächt. Bei der linken Hemisphäre führt die intellektuelle Neubewertung der Beziehung zum Sexualleben zu einer bewussten Einschränkung der sexuellen Beziehungen.

Eine Schädigung des Rückenmarks über den Spinalzentren von Erektion und Ejakulation führt zu einer Störung der psychogenen Phase der Erektion, ohne den Erektionsreflex selbst zu verletzen. Auch bei traumatischen Querläsionen des Rückenmarks behalten die meisten Patienten erektile und ejakulatorische Reflexe. Diese Art der partiellen Verletzung der sexuellen Funktion tritt bei multipler Sklerose, amyotropher Lateralsklerose, dorsaler Trockenheit auf.

Mögliche Störungen können ein frühes Zeichen eines Rückenmarkstumors sein. Bei einer beidseitigen Durchtrennung des Rückenmarks treten neben Sexualstörungen auch Störungen des Urinierens und die entsprechenden neurologischen Symptome auf. Bei teilweiser Schädigung des distalen Rückenmarks, beispielsweise nach einem Trauma, kann kein Erektionsreflex auftreten, während eine psychogene Erektion erhalten bleibt. Bilaterale Läsion der Sakralwurzeln das Mindestvolumen der Prostata der Beckennerven führt zu Impotenz.

Dies kann nach einem Trauma oder einem Pferdeschwanztumor begleitet von Miktionsstörungen und Sensibilitätsstörungen in der Anogenitalzone auftreten.

Schäden an den sympathischen Nerven an der unteren thorakalen und lumbalen oberen, paravertebralen sympathischen Kette oder postganglionären sympathischen efferenten Fasern können nur, wenn die bilateral Lokalisierung des pathologischen Prozesses zu sexuellen Funktionsstörungen führen.

Bei einer sympathischen Niederlage wird der Orgasmus nicht von einem Ejakulatauswurf begleitet, da Spermien in die Blase gelangen. Eine solche Verletzung wurde als retrograde Ejakulation bezeichnet.

Retrograde Ejakulation kann Unfruchtbarkeit bei Männern verursachen. Nicht selten sind sympathische und parasympathische Das Mindestvolumen der Prostata bei einer Reihe von Neuropathien geschädigt.

Verletzung der erektilen Funktion - Impotenz - tritt unter folgenden Bedingungen auf:. Vorzeitige Ejakulation kann psychogen sein: Charakter, und auch mit Prostatitis Anfangsstadienteilweise Rückenmarksschäden entlang der Breite entwickeln. Retrograde Ejakulation tritt bei Patienten mit diabetischer autonomer Polyneuropathie nach einer Operation am Blasenhals auf.

Verzögerung, fehlende Ejakulation sind bei Läsionen des Rückenmarks mit leitenden Störungen, langfristige Verwendung von Medikamenten wie Guanethidin, Phentolamin, mit atopischen Formen der Prostatitis möglich. Das Fehlen eines Orgasmus mit normaler Libido und erhaltener erektiler Funktion tritt in der Regel bei psychischen Erkrankungen auf. Verletzung verbunden ist, in der Regel das Mindestvolumen der Prostata Priapismus verlängerte Erektionen entsteht durch Thrombose des Corpus cavernosum Penis und auftretende während Traumata politsetemii, Leukämie, Rückenmarksverletzungen, gekennzeichnet Krankheiten, die durch eine Neigung zur Thrombose.

Priapismus ist nicht mit erhöhter Libido oder Hypersexualität verbunden. Bei Frauen ist die sexuelle Dysfunktion neurogener Natur viel seltener nachweisbar als bei Männern. Es wird geglaubt, dass, selbst wenn eine Frau eine Verletzung der sexuellen Funktion einer neurogenen Natur hat, sie selten ihre Sorge gibt. Daher werden weitere Verletzungen der Sexualfunktion bei Männern in Das Mindestvolumen der Prostata gezogen.

Die häufigste Verletzung ist Impotenz. Darüber hinaus ist der das Mindestvolumen der Prostata den Patienten selbst vermutete oder erkannte dieser Störung ein ziemlich starker Stressor.

In der klinischen Praxis wurde die Klassifizierung der Impotenz, basierend auf den angeblichen pathophysiologischen Mechanismen der Krankheit, übernommen.

Die Ursachen der Impotenz können organisch und psychisch sein. Organisch: vaskulär, neurologisch, endokrin, mechanisch; psychologisch: primär, sekundär. Impotenz gilt als organisch, wenn die Unfähigkeit des Patienten, sie zu errichten und zu erhalten, nicht mit psychogenen Störungen in Verbindung gebracht wird. Die Verletzung der sexuellen Funktion organischen Ursprungs tritt häufiger bei Männern auf.

Von organischen Störungen ist vaskuläre Pathologie die wahrscheinlichste Ursache von Impotenz. Das Podchev-cavernosus-System, das dem Penis Blut zuführt, hat eine einzigartige Fähigkeit, den Blutfluss als Reaktion auf die Stimulation innerer Beckennerven dramatisch zu erhöhen. Der Grad des Arterienbett kann anders sein, die jeweils auch sein mag, verschieden sind und der Grad der Erhöhung des Blutflusses während der sexuellen Stimulation, die in den Schwellkörper zu Druckschwankungen führt.

Vaskuläre Genese wird das Mindestvolumen der Prostata häufigsten bei Patienten mit einer Geschichte von Rauchen, Hypertonie, Diabetes mellitus, peripherer arterieller Das Mindestvolumen der Prostata, koronare Herzkrankheit oder zerebrovaskuläre Insuffizienz gefunden. Das Aussterben der erektilen Funktion kann allmählich sein und wird in der Regel im Alter von Jahren beobachtet. Es scheint immer seltenen Geschlechtsverkehr, normal oder vorzeitige Ejakulation, schlechte Erektion als Reaktion auf sexuelle Stimulation, unzureichende Qualität morgendliche Erektion, die Unfähigkeit, eine Erektion bis zur Ejakulation Introjektion und Pflege.

Oft nehmen solche Patienten blutdrucksenkende Medikamente ein, die offenbar weiter zur Erektionsfähigkeit beitragen. Potenz wird durch neurologische Störungen mit Alkoholismus, Diabetes, Zustände nach radikalen Operationen an den Beckenorganen beeinflusst; Das Mindestvolumen der Prostata, Tumoren und Traumata, Syringomyelie, Degeneration das Mindestvolumen der Prostata Bandscheiben, transverse Myelitis, multiple Sklerose sowie Tumore und Traumata des Gehirns und zerebrale Insuffizienz.

In all diesen Fällen wird Impotenz durch Schädigung der autonomen Zentren des Rückenmarks und der autonomen peripheren Nerven verursacht. Es ist notwendig, das Vorhandensein von Rückenschmerzen zu berücksichtigen, Störungen Stuhl und Harndrang, der die Pathologie der sakralen Rückenmark oder Cauda begleiten kann. Ein vollständiges Versagen der Erektion weist auf eine vollständige Schädigung der sakralen Teile des Rückenmarks hin.

Die Gründe für die mangelnde Fähigkeit, eine Erektion bis zur Vollendung des Geschlechtsverkehrs aufrecht zu erhalten können eine Neuropathie mit Läsionen des Pudendusnerv, Rückenmarksverletzung teilweise podkresttsovyh Abteilungen, Gehirn-Pathologie. In der Diagnose der neurogenen Natur der Impotenz werden einige paraklinische Forschungsmethoden verwendet:.

Anomalien der Achse des Hypothalamus - Hypophyse - Gonade oder andere endokrine Systeme können die Fähigkeit beeinflussen, sie zu errichten und zu erhalten.

Der pathophysiologische Mechanismus dieser Art von Impotenz wurde nicht untersucht. Derzeit ist unklar, wie die Pathologie des endokrinen Systems den Blutfluss in die Schwellkörper oder die lokale Umverteilung des Blutflusses beeinflusst. Gleichzeitig ist der zentrale Mechanismus zur Kontrolle der Libido sicherlich durch endokrine Faktoren bestimmt.

Bei einigen Erkrankungen, z. Leberzirrhose, treten Störungen im Stoffwechsel von Östrogenen auf, die bei der Beurteilung der Sexualfunktion berücksichtigt werden müssen. Der Einsatz von Östrogen für therapeutische Zwecke, beispielsweise für Prostatakrebs, kann eine Verringerung der Libido bewirken.

Das Mindestvolumen der endokrinologischen Untersuchung von Patienten mit Das Mindestvolumen der Prostata sollte die Messung der Plasmakonzentrationen von Testosteron, Luteinisierungshormon und Prolaktin umfassen. Diese Studien sollten von allen Patienten das Mindestvolumen der Prostata Impotenz durchgeführt werden, insbesondere von denen, die eine Abnahme der Libido melden. Die mechanischen Faktoren, die zur Entwicklung von Impotenz führen, umfassen partielle oder vollständige Pektektomie, wie Geburtsdefekte des Penis als Epispadie und Mikrophagie.

Unterscheidungsmerkmale der sexuellen Dysfunktion der mechanischen Genese sind eine direkte Verbindung mit dem Vorhandensein eines Defekts in den Geschlechtsorganen, der Wiederherstellung der Funktion nach der Beseitigung einer mechanischen Ursache, der Unversehrtheit des Nervensystems, oft die angeborene Natur der Pathologie.

Die Ursache der Impotenz kann psychologische Faktoren sein. Patienten das Mindestvolumen der Prostata Impotenz sind in erster Linie psychologischen Gründen, in der Regel junge bis zu 40 Jahre und bemerken das plötzliche Auftreten der Krankheit, die mit einem ganz bestimmten Fall verbunden ist. Manchmal haben sie eine "situative" Impotenz, dh eine Unfähigkeit, unter bestimmten Bedingungen Geschlechtsverkehr zu haben.

Für die Differentialdiagnose mit organischer Impotenz wird die Methode der Nachtüberwachung von Erektionen verwendet. Die oben genannten Daten summierend, ist es so möglich, die grundlegenden Positionen der Differentialdiagnose der häufigsten Leiden - Impotenz zu formulieren. Psychogen: akuter Beginn, Periodizität der Das Mindestvolumen der Prostata, Erhaltung der nächtlichen und morgendlichen Erektionen, Libido- und Ejakulationsstörungen, Sicherheit der Erektionen während der schnellen Schlafphase laut Monitoring-Daten.

Endokrine: verminderte Libido, positive endokrine Screening-Tests Testosteron, luteinisierendes Hormon, ProlaktinAnzeichen von endokrinologischen Syndromen und Krankheiten.

Vaskulär: das Mindestvolumen der Prostata Erlöschen der Erregungsfähigkeit, Libido, Zeichen der allgemeinen Atherosklerose, Durchblutungsstörungen nach Ultraschalldopplerographie der Genitalorgane und Beckenarterien; Abnahme der Pulsation der Femoralarterie. Neurogen nach Ausschluss der oben genannten Bedingungen : ein allmählicher Beginn mit Fortschreiten zur Entwicklung einer vollständigen Impotenz für 0, Jahre; Fehlen von Morgen- und Nacht-Erektionen, Erhaltung der Libido; Kombination mit retrograder Ejakulation und polyneuropathischem Syndrom; Fehlen von Erektionen während der Phase des schnellen Schlafes während der Nachtüberwachung.

Prinzipiell sollte die Behandlung von neurogener sexueller Dysfunktion im Rahmen einer integrierten facettenreichen Behandlung einer neurologischen Erkrankung oder eines Prozesses, der eine Verletzung der Sexualfunktion verursacht hat, durchgeführt werden. In der organischen Läsion des Gehirns Tumoren, Schlaganfälle verwenden traditionelle Behandlungsmethoden, die keine spezifische Wirkung auf die sexuelle Funktion haben.

Jedoch sollten individuelle und kollektive psychotherapeutische Gespräche während des gesamten Verlaufs der sexuellen Rehabilitation durchgeführt werden, was das Mindestvolumen der Prostata günstigen das Mindestvolumen der Prostata Hintergrund bei Patienten schafft und eine schnellere Wiederherstellung von beeinträchtigten Funktionen ermöglicht.

Beginnt nach der Beseitigung von Komplikationen in dem Urogenitalorgane beseitigt wird Behandlung von Cystitis, Epididymitis und Prostatitis, die Drainagerohr und Blasensteine entfernen, Harnröhren Fistel Vernähen, etc.

Wenn die Funktionsstörung der sexuelle Rückenmark Läsion sowie nach allgemein zufriedenstellendem Zustand der Patienten zu erreichen.