Fibrose im Parenchym der Prostata

Prostatakrebs: Neue Therapie, kaum Nebenwirkungen

Mittel zum Prostataadenom

Der Begriff wurde vor allem durch Rudolf Virchow — bekannt, der ihn im Rahmen seiner Zellularpathologie auf tierische und pflanzliche Gewebe anwendete. Das Parenchymgewebe wird von den mehr oder weniger differenzierten oder spezifischen Parenchymzellen gebildet.

Im Gegensatz dazu stehen bei Wirbeltieren jene Zellen, die das Stützgewebe bzw. Träger- oder Gerüstgewebe bilden mesodermales Bindegewebe. Parenchym bezeichnet das durch die spezifischen Funktionszellen eines Organs gebildete Gewebe z. Das Parenchym leitet sich meist vom Ektoderm oder vom Endoderm ab. So stammen z. Parenchymgewebe wird meist vom mesodermalen Bindegewebe unterschieden. Damit soll gern unterschwellig zum Ausdruck gebracht werden, dass sich dieses vom Mesoderm ableitet und auf einem weniger hohen Grad der Differenzierung befindet.

Aber auch aus dem Mesoderm entwickeln sich spezifische Organstrukturen wie z. Bei verschiedenen Würmern wie z. Fibrose im Parenchym der Prostata weisen die das Gewebe bildenden Zellen keine besondere anatomische Differenzierung auf. Fibrose im Parenchym der Prostata werden dabei mehrere Typen unterschieden. Das Palisadenparenchym oder Palisadengewebe ist ein pflanzliches Gewebe, das man in den Blättern der höheren Pflanzen unterhalb der oberen Epidermis findet.

Nebeneinanderliegende Zellen ähneln daher Palisaden, wenn Fibrose im Parenchym der Prostata einen Blattquerschnitt mit dem Lichtmikroskop betrachtet. Zu bedenken ist hierbei jedoch, dass die Zellen des Palisadenparenchyms nicht nur in einer Reihe, sondern auch zu einer Fläche angeordnet sind. Interzellularen sind in diesem Gewebe selten. Palisadenparenchymzellen enthalten im Vergleich zu Schwammparenchymzellen etwa drei- bis fünfmal so viele Chloroplasten.

Blätter, die häufig dem Sonnenlicht ausgesetzt sind so genannte Sonnenblätter haben ein mehrschichtiges Palisadenparenchym, während die Palisadenzellen bei Schattenblättern meist nur eine Schicht bilden, damit die Zellen des Schwammparenchyms ebenfalls noch die Fibrose im Parenchym der Prostata Lichtintensität nutzen können.

Das Schwammparenchym oder Schwammgewebe ist ein pflanzliches Gewebe des Laubblattes, welches im Blattinneren unten an die untere Epidermis und oben an das Palisadenparenchym grenzt, beziehungsweise bei äquifazialen Blättern von zwei Palisadengeweben umgeben ist. Im Vergleich zum Palisadenparenchym enthält Fibrose im Parenchym der Prostata Schwammparenchym weniger Chloroplasten.

Allgemein bezeichnet man ein Schwammparenchym nur dann als solches, wenn parallel ein Palisadenparenchym vorhanden ist. Das Chlorenchymauch Assimilationsparenchymist das auf Photosynthese spezialisierte Parenchym. Es ist ein chloroplastenreiches Blattgewebe Mesophylldas aus der Palisadenschicht und dem Schwammparenchym besteht. Das Schwammparenchym ist zugleich Chlorenchym und auch Aerenchym. Speicherparenchym in der Wurzel des Scharbockskrauts. Es tritt besonders bei Sumpf- und Wasserpflanzen auf und dient dem Gaswechsel der untergetauchten Pflanzenorgane.

Kategorien : Anatomie Histologie Pflanzengewebe. Namensräume Artikel Diskussion. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Diese Seite wurde zuletzt am Januar um Fibrose im Parenchym der Prostata bearbeitet. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.