Ob es dampfte in der Prostata

Schmerzen beim Wasserlassen und im Bauch? Prostataentzündung rechtzeitig erkennen - Urologie am Ring

Radonbäder in der Behandlung von Prostata-Adenom

Privacy Terms. Skip to content. Quick links. Hier könnt Ihr Eurer Fantasie freien Lauf lassen! Mit ihrer dunklen rauchigen Stimme und ihrem festen, kantigen Körperbau wirkt sie fast männlich.

Sie war damals Mitte 20 und alleinstehend. In der Familie tuschelte man hinter vorgehaltener Hand etwas von "unstetem Lebenswandel". Ich mochte ob es dampfte in der Prostata Ihre frische und unkomplizierte Art, ihr wildes Lachen und ihre verrückten Ideen faszinierten mich.

Leider sah ich sie viel zu selten. Um so glücklicher war ich, als Bine mich zum Geburtstag einlud, mit ihr die Ferien zu verbringen. Meine Eltern waren zwar alles andere als begeistert, konnten mir das Geschenk aber kaum verbieten.

Nach einer langen Zugfahrt holte sie mich in ihrem alten Jeep mit dem Klappzelt auf dem Dach vom Bahnhof ab. Kumpelhaft schlug sie mir auf die Schulter. Hinten im Jeep entdeckte ich ihr Gewehr und diverse Jagdutensilien. Sie bemerkte mein Interesse. Oder möchtest du zuerst dein Gepäck nach Hause bringen? Der Hochsitz hatte einen Blick auf eine kleine Waldlichtung. Etwas entfernt führte ein einsamer Wanderpfad vorüber. Als sich die Dämmerung langsam herabsenkte, hörte ich Stampfen und Zweige brechen.

Bine allerdings verzog verärgert ihr Gesicht und schnaubte unwillig. Und wirklich standen kurz darauf zwei junge Frauen mit riesigen Rucksäcken auf der Lichtung und sahen sich um. Sie waren nur etwa 50 Meter entfernt, konnten uns im Hochsitz aber natürlich nicht entdecken.

Ächzend warfen sie ihr Gepäck ins Gras. Dann nestelten die beiden an ob es dampfte in der Prostata Jeans herum, schoben sie nach unten und kauerten sich ins Gras. Meine Tante nahm grinsend wieder Platz. Sie nahm den schweren Feldstecher vom Haken und reichte ihn mir mit anzüglichem Blick. Sie selbst hob ihr Taschenfernglas an die Augen.

Eine der beiden Wanderinnen wurde vom Gebüsch fast verdeckt, die andere hielt ihren Po aber genau in unsere Richtung. Ein goldener Strahl perlte unter ihr hervor und versiegte nach einer Ewigkeit wieder.

Dann kam eine lange dünne Kackwurst zum Vorschein, die sich auf dem kurzen Gras zu einem beachtlichen Haufen auftürmte. Ich sah, wie das Mädel sich mit ein paar Taschentüchern abwischte und dann die Hosen wieder hochzog.

In einer Sprache, die ich nicht verstand, plauderten die beiden unbefangen miteinander, wuchteten sich ihre Rucksäcke wieder auf den Rücken und stapften davon. Noch nie hatte ich einer Frau beim Klogang zugesehen und ich schämte mich vor mir selbst, dass mich dieser Anblick so heftig erregt hatte.

Sie packte das Gewehr ins Futteral und wir kletterten vom Hochsitz herunter. Auf dem Boden angekommen, grinste sie mich schelmisch an. Völlig ungeniert beugte sich Bine über die beiden Haufen. Ein herber Duft lag in der Luft, als sie die benutzten Taschentücher vorsichtig zur Seite zog, um alles genau zu betrachten. Mit einem Stöckchen stocherte sie nun darin herum, als würde sie Wildschwein-Losung untersuchen.

Ein Blick auf meine ausgebeulte Hose zeigte ihr, wie es um mich stand. Das war meine Tante Bine, wie ich sie liebte! Offen und frei von der Leber weg, scheute sie sich nicht, ganz intime Dinge ob es dampfte in der Prostata auszusprechen. Dass sie mich dabei wie einen gleichberechtigten Erwachsenen behandelte, rechnete ich ihr hoch an.

Ganz wie du willst. Ihr sehniger Körper mit der braungebrannten, wettergegerbten Haut war ein umwerfender Anblick.

Die harten Muskeln zeichneten sich auf ihrer flachen Bauchdecke ab und ich merkte, wie mir schwach ob es dampfte in der Prostata. Langsam sank ich in die Knie und hatte ihre schwarz behaarte Scheide fast ob es dampfte in der Prostata Augenhöhe vor mir.

Ihr Urin grub einen tiefen Krater in den weichen Haufen der jungen Frau. Fasziniert beobachtete ich, wie sich der Kot mit der Flüssigkeit vermischte und über den Waldboden verteilte. War der Anblick auf ihre Vorderseite schon atemberaubend, so war ihr Hintern einfach überwältigend. Das kräftige Rückgrat zeichnete sich unter der makellosen Haut ab. Öffnete sich einen winzigen Spalt, schloss sich wieder und öffnete sich erneut. Im Inneren konnte ich eine dunkelbraune Spitze erkennen, ob es dampfte in der Prostata sich langsam hervorschob.

Bines ganzer Körper drückte die Anspannung aus, mit der sie den Kot herauspresste. Bine hatte den Vorgang von vorne durch ihre Beine hindurch beobachtet und kicherte über den seltsamen Anblick.

Ich reichte ihr die Packung. Und ob ich wollte! Sorgfältig wischte ich ihr Poloch sauber. Ob es dampfte in der Prostata fasste sie nach hinten und hielt meine Hand fest. Ich spürte durch das Taschentuch, wie ihr Poloch erneut hektisch zuckte.

Es öffnete sich und eine warme harte Masse drückte sich in meine Handfläche. Leise knacksend schob sich die Wurst heraus und mir blieb nichts anderes übrig, als sie festzuhalten.

Nun ob es dampfte in der Prostata ich mich nicht mehr beherrschen. Mein Penis entlud sich und in einem Schwall breitete sich ein feuchter Fleck auf meiner Hose aus. Bine brach in lautes Lachen aus. Irritiert folgte ob es dampfte in der Prostata ihrem Blick und stellte fest, dass ich immer noch ihre Kackwurst in der Hand hielt.

Das sah aber auch zu komisch aus. Leider war es das für dieses Mal. Bine setzte ein Stück zurück, um zu wenden. Kurz blitzte Wasser vor uns auf, und dann steuerte meine Tante den Offroader bereits in einen flachen Bach. Ich klammerte mich an den Haltegriff, aber Bine zuckte nicht mit der Wimper.

Konzentriert blickte sie nach vorn und fuhr die Karre seelenruhig fast einen Kilometer das Bachbett aufwärts, gab an einer Uferböschung Gas und katapultierte uns auf eine Wiese. Dort rangierte sie den Jeep auf eine ebene Ob es dampfte in der Prostata, als wenn wir nur mal eben am Einkaufzentrum angehalten hätten. Die Wiese lag eingezwängt zwischen einer senkrechten Felswand und dem Bach, der offenbar die einzige Zufahrt bildete. Friedliche Stille lag über den Wäldern ringsum.

Ich bin nicht besonders geschickt in solchen Sachen, aber mit Unmengen altem Zeitungspapier und trockenen Ästen bekam ich ein stark qualmendes Etwas zustande, ob es dampfte in der Prostata man mit viel gutem Willen als Feuer bezeichnen konnte. Meine Tante kramte aus dem Auto ein paar Konservendosen, die sich als Bohneneintopf herausstellten.

Vielleicht war es doch nicht so schlecht, dass Bine nichts vor die Flinte bekommen hatte… "…aber dann hätten wir etwas anderes verpasst", nahm ich den Faden auf. Mit dem Blick, den meine Tante mir nun zuwarf, hätte ob es dampfte in der Prostata Steine zum Schmelzen bringen können. Das Essen machte müde. Bine kochte in einer zerbeulten Emaillekanne Kaffee. Ich übernahm den Abwasch und war überrascht, wie kalt es inzwischen abseits des Feuers geworden war.

Schlotternd kehrte ich vom Bach zurück und war dankbar für das schwarze Gebräu, das sie mir in einer Blechtasse entgegenhielt. Wir räumten auf und löschten das Feuer.

Ich ging zum Pinkeln die paar Schritte zur Felswand hinüber. Erschrocken zuckte ich zusammen, bis ich Bine prusten hörte. Mit offener Hose kam ich ihrer Aufforderung nach und kniff geblendet die Augen zusammen. Kopfschüttelnd grinste ich in mich hinein. Was mochten diese Ferien noch alles für Erlebnisse bringen? Das Geräusch einer Zahnbürste klang vom Bach herüber. Geschirr klapperte, die Türen des Jeep unter mir wurden geöffnet und wieder zugeworfen.

Im Eingang konnte ich sie nur als schwarze Silhouette wahrnehmen. Neben mir hantierte sie mit etwas. Ein Streichholz flammte auf und gleich darauf verbreitete eine Kerzenlaterne ihren warmen Lichtschein im Zelt. Bine war splitternackt. Mir quollen fast die Augen aus dem Kopf.

Ihr knackiger Hintern schimmerte rötlich im Kerzenlicht und ihr Venushügel hob sich deutlich zwischen den gespreizten Beinen ab.

Sie schien meine Gedanken lesen zu können. Dass ich in Frottee-Pyjama und Bettpantoffeln zelte?