Was nach der Operation an der Prostata zu essen

Riskante Krebsvorsorge - zu viele Prostata-OPs

Gerät für Prostata-Massage

Im Alter läuft es nicht immer so gut. Bei Männern ist oft die Prostata schuld. Steckt ein Tumor dahinter, muss operiert werden. Bei rechtzeitiger Diagnose sind die Heilungschancen gut. Aber auch wenn der Eingriff gelingt, haben viele Patienten weiter zu kämpfen. Denn meist läuft es danach auf einmal besser, als was nach der Operation an der Prostata zu essen einem recht ist.

Bevor alles wieder in trockenen Tüchern ist, muss oft erst der Beckenboden trainiert werden. Sieben Fakten zu Prostatakrebs. Doch die Muskeln sind lernfähig und oft ist das Problem der Durchlässigkeit nach wenigen Wochen behoben. Etwa fünf Prozent der Patienten schaffen es ohne fremde Hilfe aber nicht und das sind in absoluten Zahlen ziemlich viele.

Prostatakrebs ist in Deutschland die häufigste Tumorart bei Männern. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts treten jährlich knapp Unbehandelt ist das Prostata-Karzinom tödlich. In jährlich bis zu Wird der Tumor erkannt, bevor er sich in umliegende Organe ausgebreitet hat, kann die Prostata entfernt werden. Die erste Woche nach der Operation muss der Patient dann einen Katheter tragen.

Bis die Harnröhre wieder richtig an die Blase angewachsen ist. Wirth bemüht sich, seine Patienten schon in dieser Phase auf die neue Situation vorzubereiten. Trotzdem: In der ersten Zeit brauchen fast alle Männer Vorlagen. Wirth verschreibt auch Gymnastik. Mit einem Was nach der Operation an der Prostata zu essen soll der Patient das nötige Körpergefühl bekommen.

Von der Kraft her sei nicht mehr nötig, als bei einem Wimpernschlag, sagt der Urologe. Das hat der Mann sein Leben lang nicht gebraucht. Kontinenz ist also auch eine Frage der Konzentration. Wenn auch nach monatelanger Gymnastik der Urin weiter unkontrolliert läuft, hilft nur eine zweite Operation.

Über einen Pumpmechanismus wird diese bei Bedarf gedehnt und macht so die Harnröhre dicht. Auch nach mehr als einem Jahr könne sich das Problem der Harn-Inkontinenz noch auf natürlichem Wege lösen. Gerade auch beim Beckenbodentraining dürfe nichts erzwungen werden. Und auf gar keinen Fall dürfe der Patient auf die Was nach der Operation an der Prostata zu essen kommen, aus Angst vor dem Einnässen weniger zu trinken. Neben der Gefahr der Austrocknung kann es bei mangelnder Durchspülung sonst zu Infektionen der Harnwege kommen.

Gelassenheit ist aber auch aus einem anderen Grund wichtig: "Das oberste Gebot muss immer sein, dass die Patienten nicht sozial isoliert werden", sagt Wirth. Auch der Besuch einer Selbsthilfegruppe könne daher viel bewirken. Entscheidend sei letztlich die "soziale Kontinenz", dass man ohne Hemmungen ins Kino, ins Theater oder zum Stammtisch gehen kann.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier. Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder was nach der Operation an der Prostata zu essen. Vielen Dank für Ihre Mitteilung. Ihr Community-Team. Leserbrief schreiben. Artikel versenden. Das sollten Männer wissen: Acht Fakten zu Prostatakrebs. Anzeige Traumhaft schlafen: Kissen, Decken, Matratzen u.

Angebote bei Lidl. Wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser, um schneller und sicherer zu surfen. Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online. Kostenlos herunterladen.